Hilfsnavigation
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt

Elterngeld Bewilligung

Leistungsbeschreibung

Das Elterngeld wird an Vater und Mutter für maximal 14 Monate gezahlt, beide können den Zeitraum frei untereinander aufteilen. Ein Elternteil kann höchstens zwölf Monate allein Elterngeld beziehen, zwei weitere Monate sind für den anderen Elternteil reserviert. Weiterhin ist Voraussetzung für den Bezug von Elterngeld für insgesamt 14 Monate, dass bei einem Elternteil für mindestens zwei Monate eine Minderung des Erwerbseinkommens zu verzeichnen ist.

Ab dem 01.07.2015 werden das Elterngeld und die Elternzeit durch das "Elterngeld Plus" deutlich flexibler als bisher.

Für jedes Mehrlingsgeschwisterkind erhöht sich das Elterngeld, wie auch das Elterngeld Plus um 300,00 Euro monatlich.

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, bei der kreisfreien Stadt, einigen kreisangehörigen Gemeinden und Städten sowie den Städten und Gemeinden der Region Hannover. Hinweise, Erläuterungen und Anträge, sowie die für den Wohnort zuständige Stelle sind auch auf den Seiten des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung erhältlich.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Es werden ggf. Unterlagen benötigt. Wenden Sie sich bitte an die zuständige Stelle.

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Jahresberichte

Berichte über die Tätigkeit des FD407 können Sie hier einsehen.

Der Jahresbericht 2016 berichtet erstmalig über die Produkte des alten Fachdienstes 405 und 407.

Jahresbericht 407 - Amt für Familie -2016

 

Es werden die Produkte Beistandschaften, Unterhaltsvorschuss, Vormundschaften, Elterngeld, , Wohngeld und Unterhaltssicherung beschrieben.

Kein Ergebnis gefunden.


Die folgenden Berichte beziehen sich auf den ehemaligen FD 405, der zum 01.01.2017 mit dem FD 407 zusammengeführt wurde.

Kein Ergebnis gefunden.

Zusätzlich steht Ihnen noch der Jahresbericht entsprechend eines Berichtes für ein wesenlichte Produkt
(Produkt Unterhaltsvorschuss, Amtsvormundschaften und Amtspflegschaften) als Information zur Verfügung.

Bericht 2013

Bericht 2014

An wen muss ich mich wenden?

Die Zuständigkeit liegt beim Landkreis, der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in der die Eltern ihren Wohnsitz haben und muss schriftlich beantragt werden. Hinweise, Erläuterungen und Anträge sowie die für den Wohnort zuständige Elterngeldstelle sind auch auf den Seiten des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung erhältlich.

Voraussetzungen

Anspruch auf Elterngeld haben alle Eltern, die sich Zeit für ihr Neugeborenes nehmen und deshalb auf Einkommen verzichten oder als nicht Erwerbstätige vor der Geburt des Kindes über kein Einkommen verfügten.

Elterngeld können folgende Personen beziehen:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Selbständige
  • Beamtinnen und Beamte
  • Studierende
  • Auszubildende
  • Erwerbslose
  • Hausfrauen oder Hausmänner

Welche Gebühren fallen an?

Es fallen keine Gebühren an.

Zuständig

407 - Amt für Familie »
Landkreis Hildesheim
Bischof-Janssen-Str. 31
31132 Hildesheim

Kontakt

Zuständig für die Buchstaben A - H
Frau Sabine Jesse »

Telefon: 05121-309-1562
Fax: 05121-309-951562
E-Mail oder Kontaktformular
Zuständig für die Buchstaben I - Q
Frau Inessa Schwab »

Telefon: 05121-309-1571
Fax: 05121-309-951571
E-Mail oder Kontaktformular
Zuständig für die Buchstaben R - S
Frau Sabine Herzog »

Telefon: 05121-309 1572
Fax: 05121-309 95 1572
E-Mail oder Kontaktformular
Zuständig für die Buchstaben T - Z
Frau Regina Knoll »

Telefon: 05121-309-1582
Fax: 05121-309 95 1582
E-Mail oder Kontaktformular
zurück nach oben drucken