Hilfsnavigation
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt

Ausführungsgenehmigung für fliegende Bauten: Erteilung

Fliegende Bauten sind nicht ortsfeste bauliche Anlagen, die wiederholt aufgestellt und zerlegt werden. Vor dem erstmaligen Aufstellen und Ingebrauchnehmen von fliegenden Bauten wird eine Ausführungsgenehmigung benötigt. Die Ausführungsgenehmigung wird befristet für längstens fünf Jahre in einem Prüfbuch erteilt.

Die Zuständigkeit liegt bei der TÜV NORD Systems GmbH & Co. KG – Genehmigungsstelle Fliegende Bauten.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Bau- und Betriebsbeschreibungen,
  • Bauzeichnungen aus Papier auf Gewebe aufgezogen oder aus gleichwertigem Material (übersichtliche Darstellung der gesamten Anlage, z. B. im Maßstab 1 : 100 oder 1 : 50),
  • Einzelzeichnungen der tragenden Bauteile und deren Verbindungen, z. B. im Maßstab 1 : 10 oder 1 : 5,
  • Nachweise der Standsicherheit sowie die Sicherheitsnachweise über die maschinentechnischen Teile und elektrischen Anlagen,
  • Prinzipschaltpläne für elektrische, hydraulische oder pneumatische Anlagenteile oder Einrichtungen,
  • Zeichnungen über die Anordnung der Rettungswege und deren Abmessungen mit rechnerischem Nachweis für Zelte mit mehr als 400 Besucherplätzen.

Die Bauvorlagen sind nach § 1 Niedersächsisches Verwaltungsverfahrensgesetz (NVwVfG) i. V. m. § 23 Abs. 1 und 2 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) in deutscher Sprache vorzulegen.

Welche Gebühren fallen an?

  • Gebühr: 60,00 - 2150,00 Euro
    Nr. 5.1 der Anlage 1 zur Baugebührenordnung (BauGO).) in Abhängigkeit vom Herstellungswert

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Erteilung der Ausführungsgenehmigung muss vor der ersten Inbetriebnahme erfolgen.

Vor der Aufstellung (ca. 10 Tage) ist diese bei der zuständigen Bauaufsichtsbehörde unter Vorlage des Prüfbuches anzuzeigen.

Fliegende Bauten bedürfen für die Aufstellung einer Gebrauchsabnahme durch die untere Bauaufsichtsbehörde.

Zuständigkeiten für Gebrauchsabnahmen beim Landkreis Hildesheim

     
Algermissen  
 05121 309-4741
 05121 309-954741
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 474
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Bad Salzdetfurth, Giesen  
 05121 309-4701
 05121 309-954701
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 470
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Bockenem, Freden  
 05121 309-4702
 05121 309-954702
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 470
 Kontaktformular
 Adresse exportieren

Diekholzen, Sarstedt (Baugebiet Sonnenkamp)

 
 05121 309-4742
 05121 309-954742
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 474
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Harsum, Schellerten  
 05121 309-4662
 05121 309-954662
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 466
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Elze, Nordstemmen  
 05121 309-4682
 05121 309-954682
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 468
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Leinebergland, Sibbesse  
 05121 309-4681
 05121 309-954681
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 468
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
 05121 309-4722
 05121 309-954722
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 472
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Holle, Söhlde  
 05121 309-4622
 05121 309-954622
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 462
 Kontaktformular
 Adresse exportieren
Sarstedt (ohne Baugebiet Sonnenkamp)  
 05121 309-4661
 05121 309-954661
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 466
 Kontaktformular
 Adresse exportieren

Lamspringe, Sibbesse

 
 05121 309-4621
 05121 309-954621
 E-Mail schreiben
Raum: E4 - 462
 Kontaktformular
 Adresse exportieren

Fachlich freigegeben durch

 Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung

Zuständig

302 - Bauordnungsamt »
Landkreis Hildesheim
Ebene 4, Raum 492
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim

Telefon: 05121-309-4921
Fax: 05121-309-954921
zurück nach oben drucken