Hilfsnavigation
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt

Sprengstoffrecht

Wer Treibladungsmittel (Schwarzpulver oder Nitrocellulosepulver) erwerben will, benötigt dazu eine Sprengstofferlaubnis.

Die erforderliche Sachkunde wird in einem Lehrgang vermittelt, der von verschiedenen Vereinen angeboten wird. Voraussetzung für die Teilnahme an einem solchen Lehrgang ist eine Unbedenklichkeitsbescheinigung.

Entsprechende Antragsformulare können Sie am Ende der Seite downloaden.

Für die Erteilung von Erlaubnissen im gewerblichen Bereich (Feuerwerker, Händler usw.) sind die Staatlichen Gewerbeaufsichtsämter zuständig.

 

 

Dokumente

Sprengstoff: Bedürfnisnachweis (SprengG) » ( PDF, 19 KB)

Sprengstoff: Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach § 27 Sprengstoffgesetz » ( PDF, 94 KB)

Sprengstoff: Antrag auf Erteilung einer Unbedenklichkeitsbescheinigung » ( PDF, 18 KB)

Zuständig

204 - Ordnungsamt »
Landkreis Hildesheim
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim

E-Mail oder Kontaktformular
Telefon: 05121-309 3831
zurück nach oben drucken