Hilfsnavigation
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt

Alles Käse?

Alles Käse?
Eine Gruppe von 38 Franzosen aus unserer Partnergemeinde Combloux am Mount Blanc besuchte die Gemeinde Diekholzen vom 25. bis 28. Mai 2017. Als der Bus nach 14 Stunden Fahrt mittags am Rathaus ankam, war die Wiedersehensfreude groß. Nach einer Stärkung am Buffet mit Fingerfood und Spargelsuppe wurden die Gäste von unserer Bürgermeisterin Frau Dieckhoff-Hübinger begrüßt und dann vom Partnerschafts-Komitee auf die Gastfamilien verteilt. Eine tolle Überraschung war ein spontaner Auftritt der Beustertaler um Thomas Schindler. Der Abend wurde in den Gastfamilien verbracht.


Am nächsten Tag ging es schon um 8.00 Uhr mit einem Doppeldeckerbus, in dem sowohl französische Gäste als auch deutsche Gastgeber Platz fanden, nach Hamburg. Nach einer Stadtrundfahrt über Reeperbahn, an den Landungsbrücken, rund um Binnen- und Außenalster, vorbei am Rathaus, dem Michel, dem Hauptbahnhof, der Kunsthalle, der Speicherstadt und der Hafencity kehrten wir im Fischerhaus, einem traditionellen Fischrestaurant am St. Pauli Fischmarkt, zur Stärkung ein. Anschließend ging es zu Fuß oder per Linienschiff zur Elbphilharmonie, wo wir bei herrlichstem Sonnenschein die Aussicht von der Plattform über den Hafen, die Hafencity und die Speicherstadt genossen. Die anschließende Freizeit nutzten einige Gruppen zu einem Gang durch die Hafencity, zu einem Abstecher zum Hamburger Rathaus oder für eine kurze Einkaufstour auf der Mönckebergstraße. Um 21 Uhr landeten wir wieder wohlbehalten in Diekholzen bzw. Barienrode.

Am Samstag trafen sich die Franzosen mit Christel Tassiaux zu einer Domführung. An der anschließenden Stadtführung nahmen wieder alle gemeinsam teil und freuten sich als Wolfgang Drafz mit kalten Getränken für eine Abkühlung sorgte. Der Höhepunkt des Besuchs war sicher der Festabend, der mit Musik der Musikvereinigung Barienrode und durch Ansprachen der Bürgermeister beider Gemeinden Birgit Dieckhoff-Hübinger und Jean Bertoluzzi eröffnet wurde. Es bestand Einigkeit darüber, dass die Gemeindepartnerschaften wichtig für die deutsch-französische Freundschaft und die Zukunft Europas sind. Besonders froh ist man darüber, dass die Partnerschaft generationsübergreifend unterstützt wird, so besuchten Gäste im Alter von 1 bis 92 Jahre den Festabend. Die Vorsitzende des Partnerschafts-Komitee in Combloux Brigitte Janssen sowie auch Renate Gascard, Juliette Yasrebi-Heyken und Dr. Sabine Flick für das Partnerschafts-Komitee in Diekhholzen beschränkten sich auf kurze Grußworte. Als Gastgeschenk hatten sich die Franzosen etwas ganz Besonderes ausgedacht – sie überreichten einen kompletten Käse aus Ihrer Region (Beaufort aus dem Haute Savoie) an ihre Gastgeber. Dann wurde bis nach Mitternacht zu Musik vom DJ getanzt. Dabei kamen alle Stilrichtungen von Rock, Pop über Magarena und Polonäse bis zum kollektiven „Trockenrudern“ zum Einsatz. Dabei sorgte Frau Kubik hinter dem Tresen und an der Zapfanlage dafür, dass die Gläser nicht lange leer blieben. Udo Gottschalk hatte die Schlüsselgewalt und sorgte hinter den Kulissen für einen reibungslosen Ablauf.
Die Zeit verging viel zu schnell und bereits am Sonntagmorgen hieß es schon wieder Abschiednehmen. Ein Fahrzeug mit deutscher und französischer Flagge begleitete den Bus noch bis zur Autobahnauffahrt.

zurück nach oben drucken