Hilfsnavigation
Quickmenu
language

Volltextsuche
Seiteninhalt

Wahlbrief statt Wahlkarte

Brief statt Karte!!!

Erstmalig zur Bundestagswahl am 24. September 2017 versendet das Wahlamt Anschreiben in DIN-A4 Format an alle Wahlberechtigten in der Gemeinde Diekholzen.

Der Brief löst somit die altbekannte Wahlbenachrichtigungskarte ab. Der Grund hierfür ist simpel. Die Hinweise, die gesetzlich auf der Wahlbenachrichtigung enthalten sein müssen, werden immer mehr. Um all diese auf der klassischen Karte unterbringen zu können, musste der Text stark zusammengerückt und die Schrift immer mehr verkleinert werden. So war die Karte nicht nur unübersichtlich, sondern auch schwer lesbar. Auch das Formular auf der Rückseite für die Beantragung von Briefwahlunterlagen war sehr eng. Gerade für Personen mit einer Lesebeeinträchtigung fiel es schwer, den Text lesen zu können und den Antrag auszufüllen.

Aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, Sie bei dieser Wahl per Anschreiben zu benachrichtigen. Wie gewohnt können Sie mit dem Anschreiben im Wahllokal wählen oder im Wahlamt im Rathaus Briefwahlunterlagen beantragen.

Bis auf den besseren Lesekomfort bleibt alles gleich.

Sollten Sie bis zum 02. September 2017 kein Wahlbenachrichtigungsschreiben erhalten haben, erkundigen Sie sich bitte im Wahlamt, ob Sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Sofern dies der Fall ist, können Sie auch durch Vorlage ihres Ausweisdokuments wählen.

zurück nach oben drucken