Hilfsnavigation
Quickmenu
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Volltextsuche
Seiteninhalt

Vorlage - 2019/350  

Betreff: Erhöhung der abzurechnenden Stunden für hauswirtschaftliche Verrichtungen in der Ev.-luth. Kindertagesstätte Diekholzen
Status:öffentlich  
Beratungsfolge:
Verwaltungsausschuss Vorbereitung
Rat der Gemeinde Diekholzen Entscheidung
12.12.2019 
Sitzung des Rates der Gemeinde Diekholzen ungeändert beschlossen   

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Das Kirchenamt Hildesheim hat für die Ev.-luth. Kindertagesstätte Diekholzen den Antrag gestellt, die Wochenstunden für hauswirtschaftliche Verrichtungen von 20 Stunden (Stand seit 2009) auf 40 Stunden zu erhöhen. Grund dafür sind die geänderten Bedingungen. Damals gab es weniger Betreuungsgruppen und nur ca. 70 Kinder nahmen am Essen teil.

Im Jahr 2019 besteht der Kindergarten aus 8 Gruppen mit insgesamt 152 Plätzen. Davon nehmen insgesamt 150 Kinder am Essen teil. Durch den erhöhten Arbeitsanfall im hauswirtschaftlichen Bereich reichen die bisherigen Stunden nicht mehr aus. Laut Mitteilung des Kirchenamtes würden für 20 Mehrstunden 20.000 Euro Personalmehrkosten entstehen.

Die Verwaltung würde nach Rücksprache mit der Verwaltung des Kirchenkreisamtes eine Erhöhung um 15 Mehrstunden auf insgesamt 35 Stunden für hauswirtschaftliche Verrichtungen befürworten. Dadurch würden ca. 15.000 Euro Personalmehrkosten entstehen, die über den Kindergartenhaushalt im Rahmen der Betriebskostenabrechnung abgerechnet werden.

 

 

ALLRIS® Office Integration 3.9.2

Der Rat der Gemeinde Diekholzen stimmt der Erhöhung der Arbeitsstunden für hauswirtschaftliche Verrichtungen in der Ev.-luth. Kindertagesstätte Diekholzen von 20 auf 35 Wochenstunden zu.

 

Anlage/n:

 

zurück nach oben drucken