Hilfsnavigation
Quickmenu
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Volltextsuche
Seiteninhalt

Deutsche Glasfaser - Die Nachfragebündelung geht in die Zielgerade

Letzte Chance für Diekholzen auf das reine Glasfasernetz

Seit Ende August haben die Haushalte in Barienrode, Diekholzen, Egenstedt und Söhre die Möglichkeit, die benötigten 40 % zu erreichen. Viele haben sich bereits für einen Vertrag bei Deutsche Glasfaser entschlossen, doch noch ist das Ziel nicht erreicht.

Jetzt heißt es, noch einmal richtig Gas zu geben. „Der Zwischenstand ist durchaus vielversprechend, wir bekommen viel Resonanz von den Bürgerinnen und Bürgern und sind positiv gestimmt, dass zum Stichtag das Ziel erreicht werden kann“, so Projektleiter Thomas Breer.

Bis zum 14.12.2019 können noch Verträge abgeschlossen werden. Dies ist sowohl online unter www.deutsche-glasfaser.de als auch im Deutsche Glasfaser Servicepunkt in der Marienburger Str. 7 in Diekholzen möglich.

Dieser ist wie folgt geöffnet:

montags und donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr

freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr sowie von 14:00 bis 18:00 Uhr

samstags von 10:00 bis 13:00 Uhr.

Der Servicepunkt ist ebenfalls telefonisch unter der Rufnummer 02861 8133410 erreichbar.

Unter dieser Nummer können auch Termine für eine Beratung in den eigenen vier Wänden vereinbart werden. Zudem werden Mitarbeiter von Deutsche Glasfaser weiterhin von Tür zu Tür gehen und auf Wunsch gerne beraten. Alle Mitarbeiter können sich ausweisen und kommen der Aufforderung dazu auch selbstverständlich nach.

Alle Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte sind online unter www.deutsche-glasfaser.de/diekholzen verfügbar. Hier sind auch Details über den Stand der Nachfragebündelung sowie aktuelle Nachrichten und Termine abrufbar.

Am 14.12.2019 wird sich dann zeigen, ob Barienrode, Diekholzen, Egenstedt und Söhre die 40 % erreicht haben und das reine Glasfasernetz gebaut werden kann.

zurück nach oben drucken