Hilfsnavigation
Quickmenu
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Volltextsuche
Seiteninhalt

Weihnachtsgrußwort des Bürgermeisters

Die Botschaft von Weihnachten:
„Es gibt keine größere Kraft als die Liebe. Sie überwindet den Hass, wie das Licht die Finsternis.“
(Dr. Martin Luther King)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

das Jahr 2021 neigt sich dem Ende zu – Weihnachten steht vor der Tür. Eine Zeit der Besinnung, der Ruhe, aber auch eine Zeit, die Gelegenheit gibt, Rückschau auf das abgelaufene Jahr zu halten.
Nach knapp zwei Monaten als neuer Bürgermeister habe ich mich in meinem Amt eingelebt und konnte mir einen Überblick über die zahlreichen Aufgaben verschaffen, die in den kommenden Jahren in Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat und der Verwaltung zu bewältigen sind. Es werden in der Zukunft nicht immer nur einfache Entscheidungen anstehen, aber ich bin mir sicher, dass alle in Rat und Verwaltung das gemeinsame Ziel verfolgen, als Team immer nur das Beste für unsere Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.
In unserer Gemeinde hat sich im ablaufenden Jahr vieles positiv entwickelt. Unter anderem ist der „Startschuss“ für das neue Baugebiet In Söhre „Am Mühlenberg“ gefallen und die Arbeiten zur Umgestaltung der neuen Dorfmitte in Söhre können nun endlich starten. Beide Maßnahmen sorgen dafür, unsere Gemeinde weiterhin attraktiv und lebenswert zu gestalten. Auch die erforderlich gewordenen naturschutzrechtlichen Kartierungsarbeiten für das Baugebiet Bahnberg sind kürzlich abgeschlossen worden, sodass die Planung jetzt mit Schwung wieder aufgenommen werden kann. Neue Bauflächen sind wichtig für unsere Gemeinde. Junge Familien mit Kindern sorgen für „Nachschub“ in unseren Grundschulen und Kindertagesstätten und durch neue Grundstücke erhöhen sich auch die Einnahmen bei der Grundsteuer.
Mein Anliegen als Bürgermeister ist es dafür zu sorgen, dass sich alle Bürgerinnen und Bürger, ob jung oder alt, in unserer Gemeinde wohlfühlen und unsere vier Ortschaften durch ein lebendiges Miteinander geprägt werden. Leider mussten auch in diesem Jahr die Senioren-Weihnachtsfeiern und der Diekholzener Weihnachtsmarkt Corona bedingt abgesagt werden. Aber gerade in einer Zeit in der wir Abstand voneinander nehmen müssen, um diese furchtbare Pandemie zu brechen, zeigt sich, dass dies nur gemeinsam möglich ist. Die relativ geringen Fallzahlen in unserer Gemeinde beweisen, wie diszipliniert Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger damit umgehen. Hierfür einen ganz herzlichen Dank!
Bedanken möchte ich mich auch ganz herzlich bei allen Ehrenamtlichen, die sich in der Feuerwehr, dem DRK, den Vereinen und Verbänden, dem Gemeinderat sowie den Kirchen in diesem Jahr wieder für andere eingesetzt haben. Ohne ihr Engagement würde unsere Gemeinde nicht so funktionieren, wie sie funktioniert.
Mein Dank gilt auch allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Gemeindeverwaltung und auf unserem Bauhof für die erbrachten Leistungen, ihre Unterstützung und die gute Zusammenarbeit.
Nutzen wir das bevorstehende Weihnachtsfest und den Jahreswechel, um zur Ruhe zu kommen und um Kraft zu schöpfen für die Aufgaben des neuen Jahres.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes und friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes und glückliches Jahr 2022.

Ihr
Matthias Bludau
Bürgermeister

zurück nach oben drucken